ILSE — IPN Library Search Engine

Leibniz Institute for Science and Mathematics Education, Kiel

feed icon rss

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    Keywords: Empirische Untersuchung ; Unterrichtsbeobachtung ; Wahrnehmung ; Lehrer-Schüler-Interaktion ; Schüler ; Lernbedingungen ; Unterrichtsqualität ; Unterrichtsgestaltung ; Unterrichtsorganisation ; Videoaufzeichnung ; Physikunterricht
    In: Learning and instruction, Bd. 16 (2006) H. 3, S. 228-240, 0959-4752
    Description / Table of Contents: The study investigated variant and invariant physics teaching patterns across time and topics. It is assumed that the analysis perspective is decisive for identifying variant and invariant teaching patterns. Therefore, we focused on three perspectives: (1) organisation of activities, (2) quality of teacher - student interactions, and (3) students' perception of learning conditions. The design included three lessons of two topics (13 classes x 2 topics x 3 lessons) that were videotaped in each class. The findings indicate variants in teaching for the organisation of activities. Invariants were identified for teacher - student interactions and the students' perception of learning conditions. (Autorenreferat).
    Type of Medium: Article
    ISSN: 0959-4752
    Language: English , English
    FIS Link: 766420
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Keywords: Kompetenz ; Erhebungsinstrument ; Pilotstudie ; Unterrichtsbeobachtung ; Validität ; Wahrnehmung ; Lehramtsstudent ; Videoaufzeichnung ; Professionalität ; Forschungsprojekt
    In: Klieme, Eckhard (Hrsg.); Leutner, Detlev (Hrsg.); Kenk, Martina (Hrsg.), Kompetenzmodellierung. Zwischenbilanz des DFG-Schwerpunktprogramms und Perspektiven des Forschungsansatzes., Weinheim; Basel: Beltz (2010), S. 296-306, 0514-2717, 978-3-407-41157-0
    Description / Table of Contents: Die professionelle Wahrnehmung von Unterricht stellt einen zentralen Bestandteil von Lehrerexpertise dar. Sie zeigt an wie Lehrpersonen Unterricht professionell beobachten und interpretieren und sollte bereits früh im Studium ausgebildet werden. Voraussetzung dafür bilden adäquate Methoden zur Erfassung von Kompetenzen im Bereich der professionellen Wahrnehmung von Unterricht. Bisher fehlt es allerdings an standardisierten und dennoch kontextualisierten Instrumenten, um die Struktur und die Entwicklung professioneller Unterrichtswahrnehmung adäquat zu erfassen und zu beschreiben. Ein zentrales Ziel des Projekts Observe stellt die Entwicklung eines videobasierten, standardisierten Diagnoseinstruments zu Erfassung professioneller Unterrichtswahrnehmung dar, welches die in der Lehrerforschung bisher eingesetzten "weichen" Instrumente deutlich erweitert. In diesem Beitrag wird über (1) den theoretischen Ansatz und die Fragestellungen, (2) die Methode im Sinne der Instrumentenentwicklung und Pilotierungsstudie, sowie (3) über die Ergebnisse nach einem Jahr Projektarbeit berichtet. In diesem Zeitraum konnte durch die Kombination aus videographierten Unterrichtssequenzen und standardisierten Rating-Items ein inhaltlich valides Instrument entwickelt werden. Zudem zeigen die Ergebnisse aus der Pilotierungsstudie (N=40 Lehramtsstudierende), dass es mit dem OBSERVER gelingt, eine hohe Akzeptanz bei Lehramtsstudierenden in Bezug auf die Bearbeitung des Instruments Observers zu erreichen. (DIPF/Autor).
    Type of Medium: Online Resource
    ISBN: 978-3-407-41157-0
    ISSN: 0514-2717
    Language: German
    FIS Link: 927661
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Keywords: Beobachtung ; Empirische Forschung ; Unterrichtsanalyse ; Kompetenzerwerb ; Wahrnehmung ; Testverfahren ; Schule ; Lehrerausbildung ; Lehr-Lern-Forschung ; Wissenserwerb ; Unterrichtsforschung ; Videoaufzeichnung ; Klassenführung ; Unterricht ; Training ; Erwachsenenbildung ; Bewertung ; Intervention ; Professionalität ; Qualität ; Deutschland ; England
    Description / Table of Contents: In diesem Sonderheft [...] werden Beiträge zur aktuellen Videoforschung im Bereich von Unterricht präsentiert. Neben der Nutzung von Videoaufzeichnungen von Unterricht zur Messung von Unterrichtsqualität geht es auch um videobasierte Lernarrangements zur Unterstützung der Kompetenzentwicklung bei Lehramtsstudierenden. Vorgestellt werden videobasierte Tests und Validierungsstudien zur Erfassung spezifischer Aspekte professionellen Wissens. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Book
    Pages: 200 S.
    ISBN: 978-3-658-15738-8
    Series Statement: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Sonderheft 32
    Language: German , English
    Note: Tabellen
    FIS Link: 1124350
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Keywords: Empirische Untersuchung ; Aufmerksamkeit ; Wahrnehmung ; Exploration ; Lehramtsstudent ; Lehrerausbildung ; Microteaching ; Unterricht ; Sehen ; Bewegung (Motorische) ; Analyse ; Professionalität ; Deutschland ; München
    In: Seidel, Tina (Hrsg.); Thiel, Felicitas (Hrsg.), Videobasierte Unterrichtsforschung. Analysen von Unterrichtsqualität, Gestaltung von Lerngelegenheiten und Messung professionellen Wissens., Wiesbaden: Springer VS (2017), S. 75-92, 978-3-658-15738-8
    Description / Table of Contents: Die Untersuchung von Aufmerksamkeitsprozessen aus der Perspektive der Handelnden beim Unterrichten ist in der Forschung zur Professionellen Unterrichtswahrnehmung bisher weitgehend unberücksichtigt. In dieser Studie werden daher die Blickbewegungen von Lehramtsstudierenden mit Hilfe von mobilem Eyetracking (MET) untersucht. Während des Unterrichtens in standardisierten Lehrsettings (M-Teach) sowie im Klassenunterricht wurden die Blickbewegungen von N = 7 Studierenden aufgezeichnet und Fixierungshäufigkeit und -dauer analysiert. Entsprechend der Annahmen aus der Expertiseforschung zeigt sich, dass Lehramtsstudierende große interindividuelle Unterschiede im Fokus ihrer Aufmerksamkeit aufweisen und diese vorrangig auf einzelne Lernende richten. Die Ergebnisse liefern wichtige Implikationen für die Frage wie Aufmerksamkeitsprozesse bereits zu Beginn der Ausbildung, zum Beispiel durch das Beobachten eigener MET-Videos, geschult werden können. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: Professional vision research lacks behind regarding the investigation of attention processes in teaching action. In this study, eye movements of preservice teachers were assessed by mobile eye-tracking technology (MET). Eye movements of N = 7 preservice teachers while teaching in standardized instructional situations (M-Teach) and while teaching in classroom were recorded and analyzed with regard to fixation frequency and fixation duration. According to assumptions of expertise research, the results show that preservice teachers strongly differ in their focus of attention. Furthermore, they show that preservice teachers distribute their attention only over a few pupils while teaching. The findings provide important implications with regard to the question how to support attentional processes even at an early stage of professional development, for example by observing own MET videos. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    Pages: Illustrationen
    ISBN: 978-3-658-15738-8
    Parallel Title: Wohin blicken Lehramtsstudierende beim Unterrichten? Eine Eyetracking Studie zu Aufmerksamkeitsprozessen in unterschiedlichen Lehrsetting.
    Language: English
    FIS Link: 1124563
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Keywords: Empirische Untersuchung ; Qualitative Analyse ; Quantitative Forschung ; Unterrichtsbeobachtung ; Wahrnehmung ; Lehrbefähigung ; Lehramtsstudent ; Unterrichtsbedingungen ; Videoaufzeichnung ; Unterricht ; Expertise ; Identifizierung ; Interpretation ; Deutschland
    In: Journal for educational research online, Bd. 7 (2015) H. 2, S. 34-58, 1866-6671
    Description / Table of Contents: Professionelle Unterrichtswahrnehmung in Bezug auf allgemein didaktische Merkmale des Unterrichtens stellt eine zentrale Voraussetzung für Handlungskompetenzen von Lehrpersonen dar. Damit wird beschrieben, ob Lehrpersonen ihr professionelles pädagogisch-psychologisches Wissen über Lehren und Lernen nutzen, wenn sie Ereignisse im Unterricht identifizieren (Noticing) und interpretieren (Reasoning). Noticing und Reasoning werden als eine Fähigkeit betrachtet. Bis heute fehlen Studien, die das Zusammenspiel zwischen den beiden Fähigkeiten in Bezug auf die Anwendung in authentischen Klassensituationen untersuchen. Deshalb haben die Autoren bei Lehramtsstudierenden (N = 109) anhand eines speziell ausgewählten Videoclips deren Fähigkeiten für Professionelle Unterrichtswahrnehmung untersucht. In Bezug auf den Videoclip bestanden umfangreiche Informationen zu allgemein didaktischen Aspekten des Lehrens und Lernens, die Experten identifizierten und interpretierten. Als methodischer Ansatz wurden offene Fragen zum Videoclip und qualitative Analysen genutzt. Diesen Ansatz validierten die Autoren über einen Vergleich mit einem zweiten, quantitativen Instrument. Die Ergebnisse zeigen, dass Lehramtsstudierende bereits eine Reihe relevanter Ereignisse identifizieren, die repräsentativ für Lehr-Lern-Komponenten sind. Allerdings haben sie Schwierigkeiten, zu Erklärungen bzw. Vorhersagen zu kommen, die denen von Experten entsprechen. Die Validierung zeigt positive Zusammenhänge zwischen beiden methodischen Ansätzen. Die Studie stellt damit Wissen zur Bedeutung des Zusammenspiels zwischen den beiden Fähigkeiten des Identifizierens und des Interpretierens bereit. Darüber hinaus macht sie deutlich, dass man nicht nur die Qualität der Interpretationen beachten sollte, sondern auch ob die Inhalte der Interpretationen mit denen von Experten übereinstimmen. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: It is important for pre-service teachers to develop professional vision - the ability to use professional knowledge to notice and reason about specific aspects of teaching and learning processes in classroom situations. Noticing and reasoning are considered to be interrelated processes; however, to date few studies have explored the interplay between them. To bridge this gap, we selected a video, on which experts in the field of teaching and learning research agreed on, that two pedagogical strategies - relevant for student learning - can be noticed and reasoned. After N = 109 pre-service teachers observed and commented on the video, we analyzed the quality of their noticing and reasoning abilities using an open question and a qualitative analysis approach which was validated by comparing the results to a second, quantitative measure of reasoning. Our results indicate that pre-service teachers intuitively noticed important classroom events representative of the two pedagogical strategies under investigation. However, they struggled when reasoning about those pedagogies and attempting to match their explanations and predictions with those of experts. The validation showed positive correlations between pre-service teachers' reasoning as measured using the two approaches. Our study provides specific insights about the importance to consider both: the interrelation between noticing and reasoning as well as the content of reasoning and its match with expert opinions. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Online Resource
    ISSN: 1866-6671
    Parallel Title: Wie Lehramtsstudierende lernwirksame Unterrichtsbedingungen erkennen und interpretieren.
    Language: English
    FIS Link: 1080836
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Keywords: Kompetenz ; Erziehungswissenschaft ; Begriff ; Entwicklungspsychologie ; Problemlösen ; Wahrnehmung ; Diagnostik ; Diagnostischer Test ; Eignungstest ; Psychodiagnostik ; Bildungsstandards ; Bildungssystem ; Kind ; Vorschulalter ; Schule ; Schullaufbahn ; Beratung ; Übergang ; Lehrer ; Schüler ; Leistungsbeurteilung ; Schulbildung ; Schülerleistung ; Informelles Lernen ; Soziale Qualifikation ; Außerschulische Tätigkeit ; Unterricht ; Mathematikunterricht ; Mathematische Kompetenz ; Messung ; Technologiebasiertes Testen ; Berufsbildung ; Berufliche Qualifikation ; Qualifikation ; Schlüsselqualifikation ; Weiterbildung ; Grundschulalter ; Bewertung ; Entwicklung ; Handlungsfähigkeit ; Erwachsener ; Jugendlicher
    Description / Table of Contents: Kompetenzdiagnostik: ein neues Schlagwort, mit dem viele Hoffnungen verbunden werden. Hintergrund für das Interesse am Thema sind zum einen Schwächen üblicher diagnostischer Verfahren, wie z.B. Probleme der Validität und Aussagekraft der bisherigen Erfassung von Lernvoraussetzungen und Lernergebnissen. Zum anderen aber gibt es etliche neue Methoden, neue Zugänge, über die zu informieren sich lohnt. Das Sonderheft der ZfE zielt auf die Klärung grundlegender Fragen, die Präsentation des gegenwärtigen Forschungsstandes und die Darstellung neuer Ansätze der Kompetenzdiagnostik. [Die enthaltenen Beiträge werden einzeln dokumentiert.] (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Book
    Pages: 216 S. , Illustrationen , grafische Darstellungen
    ISBN: 978-3-531-15495-4
    Series Statement: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Sonderheft 8
    Language: German
    Note: Tabellen , Literaturangaben
    FIS Link: 829200
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Keywords: Kompetenz ; Empirische Untersuchung ; Wahrnehmung ; Lehrer ; Videoaufzeichnung ; Unterricht ; Projekt ; Analyse ; Bewertung
    In: Prenzel, Manfred (Hrsg.); Gogolin, Ingrid (Hrsg.); Krüger, Heinz-Hermann (Hrsg.), Kompetenzdiagnostik., Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwissenschaften (2007), S. 201-216, 978-3-531-15495-4
    Description / Table of Contents: Im Projekt "LUV - Lernen aus Unterrichtsvideos" wurde untersucht, inwieweit sich Kompetenzen von Lehrpersonen in der Analyse von Unterricht mit Hilfe eines standardisierten videobasierten Einschätzverfahrens erfassen lassen. Ausgangspunkt war die Annahme, dass professionelle Wissensstrukturen bei Lehrpersonen kontext- und situationsgebunden sind und Videoaufzeichnungen dementsprechend diese Wissensstrukturen aktivieren können. In diesem Beitrag werden Ergebnisse zu drei Fragestellungen berichtet: (1) Akzeptanz der videogestützten Erfassung von Kompetenzen, (2) Facetten der Analysekompetenz von Unterricht, (3) Unterschiede zwischen Gruppen unterschiedlicher Expertise. Die Versuchspersonen (Lehrkräfte) beurteilten mit standardisierten Einschätzverfahren Videoclips aus dem Physikunterricht in der computerbasierten Lernumgebung LUV. Insgesamt wurden drei Personengruppen unterschiedlicher Expertise untersucht: Studierende des Lehramts (N = 19), erfahrene Lehrpersonen (N = 96) und Schulinspektoren (N = 20). Die Ergebnisse der Skalierungen zeigen, dass die Analysekompetenz der Lehrkräfte in den drei Facetten des Beschreibens, Erklärens und Bewertens von Unterrichtsszenen zuverlässig erfasst werden konnte. Tests auf Unterschiede zwischen den drei Expertisegruppen zeigen die höchste Analysekompetenz für die Gruppe der Schulinspektoren, gefolgt von den erfahrenen Lehrpersonen und den Lehramtsstudierenden. Von allen Teilnehmenden wurde die videogestützte Auseinandersetzung mit Unterrichtsszenen als anregend wahrgenommen und akzeptiert. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: In the project "LUV - Learning from classroom videos" the authors investigated to what extent competencies of teachers in analyzing classroom teaching can be assessed by means of a standardized video-based rating system. As a starting point they conjectured that professional knowledge structures of teachers are context and situation bound. Authentic video recordings of classrooms are suitable to activate these knowledge structures. In this article, findings with regard to three research questions are presented: (1) teachers' acceptance of a video-based assessment of competencies, (2) components of the competency to analyze classroom teaching, (3) differences between groups of distinct expertise in analyzing classroom teaching. Participants in the study (teachers) used standardized rating systems to evaluate video clips of physics teaching that were presented through the learning environment LUV. In total, three expertise groups were investigated: teacher students (N = 19), experienced teaches (N = 96), and school inspectors (N = 20). The results show that the competency of teachers to analyze classroom teaching can be assessed by three components: describing, explaining, and evaluating teaching sequences. Tests on differences between expertise groups show that the highest analytic competency was found for the group of school inspectors, followed by experienced teachers and teacher students. All participants showed high acceptance of the assessment tool and rated the videobased analysis of classroom teaching as stimulating. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    Pages: grafische Darstellungen
    ISBN: 978-3-531-15495-4
    Language: German
    Note: Tabellen
    FIS Link: 830036
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Keywords: Empirische Untersuchung ; Handlung ; Identität ; Selbstwirksamkeit ; Vorstellung (Psy) ; Wahrnehmung ; Videoaufzeichnung ; Reflexion (Phil) ; Training ; Professionalisierung ; Hochschullehrer ; Hochschullehre ; Analyse ; Doktorand ; Deutschland ; Jena
    In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bd. 15 (2012) H. 2, S. 233-251, 1434-663X
    In: 1862-5215
    Description / Table of Contents: Hochschuldidaktische Trainings für Lehranfänger sind bislang wenig untersucht, auch wenn ein Professionalisierungsbedarf aktuell erkannt und angegangen wird. Der Beitrag untersucht daher lehrbezogene Vorstellungen (Lehransätze) im Relation zum eigenen Handeln, wissensbasierte Selbstwahrnehmung und die lehrbezogene Identitätsentwicklung in einem videobasierten Training. Vierzehn Lehranfänger wurden während des einjährigen Trainings mehrmals befragt und ihr videografiertes Lehrhandeln systematisch analysiert. Die Videoanalyse zeigt lehrendenfokussiertes Lehrhandeln. Im Trainingsverlauf entwickeln Lehranfänger handlungskohärentere Vorstellungen und mehr lehrbezogene Selbstwirksamkeitserwartung. Die Selbstwahrnehmung der Lehranfänger ist durch den Fokus auf die eigene Person gekennzeichnet. Für ihre Lehridentität leiten Lehrende konkrete Handlungsoptionen ab, mit denen sie die reflektierten Diskrepanzen zwischen Vorstellungen und Handeln überwinden wollen. Die Befunde sprechen dafür, dass das Training zum Erwerb handlungsrelevanter Kompetenzen beiträgt. Auch wenn dies notwendig für Handlungsänderungen ist, spielen Kontextfaktoren eine wesentliche Rolle für die Umsetzung. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: Despite a growing interest in professionalization, research on didactic training of novice university teachers is lacking. This contribution, therefore, analyzes the development of teaching intentions and strategies (teaching approaches) in relation to teaching action, professional vision and teacher identity during a video-based training. We questioned fourteen novice teachers in a pre-post-design and with reference to video-taped teaching sessions. We also conducted a systematic video analysis. The results show that the teachers' approaches start out rather teacher-focused. However, these approaches become more coherent to teaching action over time, which, in combination with emerging self-efficacy in teaching, indicates a developing teaching profile. Teachers' professional vision of their own teaching is strongly focused on themselves. Teachers reflect on discrepancies between intentions and action and, by this, they can deduce concrete actions to make their teaching coherent to their intentions. We, therefore, conclude that our training equips teachers with the necessary tools for changes in action. Even so, putting this knowledge into practice also depends on contextual factors. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    Pages: grafische Darstellungen
    ISSN: 1434-663X , 1862-5215
    Parallel Title: Professionalization of university teachers.
    Language: German
    Note: Tabellen
    FIS Link: 981537
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    Keywords: Kompetenz ; Empirische Untersuchung ; Erfahrung ; Selbsteinschätzung ; Wahrnehmung ; Stichprobe ; Lehrer ; Lehramtsstudent ; Lehrerausbildung ; Sportunterricht ; Praxissemester ; Praxisbezug ; Student ; Deutschland ; Jena
    In: Lehrerbildung auf dem Prüfstand, Bd. 5 (2012) H. 1, S. 29-46, 1867-2779
    Description / Table of Contents: Angesichts aktueller Reformprozesse und der Diskussion um die Förderung berufsfeldbezogener Kompetenzen in der Lehrerbildung beschäftigt sich der Beitrag mit den Kompetenzeinschätzungen Studierender in einem Praxissemester. Dabei wird die Bedeutung außerschulischer pädagogischer Erfahrungen als Lernvoraussetzung untersucht, die besonders in der Sportlehrerbildung als prägende Faktoren für die Berufswahl gelten. In der vorliegenden Untersuchung wurden die Kompetenzeinschätzungen von Sportstudierenden (N = 37) mit Studierenden anderer Fächer (N = 74) vor und nach dem Absolvieren einer 5-monatigen Praxisphase verglichen. Der Fokus lag dabei auf Kompetenzen im Unterrichten und Erziehen, basierend auf den bildungswissenschaftlichen Standards der KMK (2004). Anschließend wurde geprüft, inwiefern pädagogische Vorerfahrungen auf einen Unterschied in den Kompetenzeinschätzungen in den befragten Gruppen hinweisen. Die Befunde zeigen, dass die Kompetenzeinschätzungen Sportstudierender im Rahmen eines Praxissemesters in gleichem Maße zunehmen wie die Einschätzungen Studierender anderer Fächer. Zudem besteht in beiden Gruppen kein statistisch signifikanter Unterschied zwischen einer hohen bzw. niedrigen Ausprägung außerschulischer pädagogischer Vorerfahrungen und den Kompetenzeinschätzungen. Die vorliegenden Befunde stehen in Diskrepanz zu Annahmen der Bedeutsamkeit, die in der Literatur praktischen Erfahrungen in der Lehrerbildung zugeschrieben wird. Mögliche Ursachen werden diskutiert und Perspektiven für die weitere Forschung aufgezeigt. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: Recent reforms in pre-service teacher education highlight the importance of developing domain specific competencies in the context of practical internships. In this regard the article focuses on pedagogical pre-experiences as a prerequisite for the development of competencies. Especially in PE-teacher education such experiences are seen as a formative factor. The present study investigates the self-assessment of competencies during a 5-months practical internship with regard to student teachers in physical education (N = 37) and other domains (N = 74). Subsequently it was analyzed to what extent pedagogical pre-experiences refer to differences in the self-assessments of competencies in both groups. The results show a similar development of both, physical education students and students of other subjects, concerning the self-assessments of competencies. No statistically significant difference can be found. With regard to previous assumptions found in literature, the findings are critically discussed. The article draws some conclusions and provides perspectives for further research. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    ISSN: 1867-2779
    Parallel Title: Pedagogical pre-experiences and perceived competences in the context of a practical internship - domain-specific considerations in physical education teacher education.
    Language: German
    Note: Tabellen
    FIS Link: 988958
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    Keywords: Pilotstudie ; Unterrichtsbeobachtung ; Validität ; Wahrnehmung ; Diagnose ; Lehramtsstudent ; Fachkompetenz ; Video ; Unterricht ; Messverfahren ; Professionalität ; Deutschland
    In: Schwarz, Bernd (Hrsg.); Nenniger, Peter (Hrsg.); Jäger, Reinhold S. (Hrsg.), Erziehungswissenschaftliche Forschung - nachhaltige Bildung. Beiträge zur 5. DGfE-Sektionstagung "Empirische Bildungsforschung" - AEPF-KBBB im Frühjahr 2009., Landau: Verl. Empirische Pädag. (2010), S. 170-177, 3-941320-25-4
    In: 978-3-941320-25-3
    Description / Table of Contents: [Die Autoren] stellen die Ergebnisse der inhaltlichen Validierung eines videogestützten Instruments zur Erfassung professioneller Wahrnehmung ("Observe") mittels "Laut-Denken" Protokollen von Lehramtsstudierenden vor. Aus den im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms "Kompetenzmodelle zur Erfassung individueller Lernergebnisse und zur Bilanzierung von Bildungsprozessen" [gewonnenen] Befunde[n] aus der ersten Pilotierungsphase geht hervor, dass das Diagnoseinstrument durch seine hohe Akzeptanz bei den Lehramtsstudierenden gut für einen Einsatz in der Lehrerausbildung geeignet ist und insbesondere, dass in Ergänzung zu quantitativen Analysen, Unterrichtsvideos ein hohes Aktivierungspotenzial für die Studierenden besitzen und die Rating-Items als unterstützen[d] für die Unterrichtsbeobachtung erlebt werden. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    Pages: Illustrationen
    ISBN: 3-941320-25-4 , 978-3-941320-25-3
    Language: German
    Note: Tabellen
    FIS Link: 935828
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...