ILSE — IPN Library Search Engine

Leibniz Institute for Science and Mathematics Education, Kiel

feed icon rss

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    Keywords: Beobachtung ; Empirische Forschung ; Unterrichtsanalyse ; Kompetenzerwerb ; Wahrnehmung ; Testverfahren ; Schule ; Lehrerausbildung ; Lehr-Lern-Forschung ; Wissenserwerb ; Unterrichtsforschung ; Videoaufzeichnung ; Klassenführung ; Unterricht ; Training ; Erwachsenenbildung ; Bewertung ; Intervention ; Professionalität ; Qualität ; Deutschland ; England
    Description / Table of Contents: In diesem Sonderheft [...] werden Beiträge zur aktuellen Videoforschung im Bereich von Unterricht präsentiert. Neben der Nutzung von Videoaufzeichnungen von Unterricht zur Messung von Unterrichtsqualität geht es auch um videobasierte Lernarrangements zur Unterstützung der Kompetenzentwicklung bei Lehramtsstudierenden. Vorgestellt werden videobasierte Tests und Validierungsstudien zur Erfassung spezifischer Aspekte professionellen Wissens. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Book
    Pages: 200 S.
    ISBN: 978-3-658-15738-8
    Series Statement: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Sonderheft 32
    Language: German , English
    Note: Tabellen
    FIS Link: 1124350
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Keywords: Kompetenz ; Führung ; Vergleich ; Schulklasse ; Sekundarbereich ; Lehrer ; Aktivität ; Videoaufzeichnung ; Unterricht ; Steuerung ; Berufserfahrung ; Analyse ; Intervention ; Strategie ; Unterschied ; Berlin ; Brandenburg ; Deutschland
    In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bd. 15 (2012) H. 4, S. 727-752, 1434-663X
    In: 1862-5215
    Description / Table of Contents: Klassenmanagement ist ein zentraler Faktor der Unterrichtsqualität, weil erfolgreiches Klassenmanagement entscheidend zur Maximierung der effektiven Lernzeit beiträgt. Welche Strategien und Interventionen erfolgreiches Klassenmanagement kennzeichnen, wurde in einer Experten-Novizen-Studie untersucht. Videographierter Unterricht von elf Experten und sechs Novizen an Berliner und Brandenburger Sekundarschulen wurde komparativ mittels eines sequenzanalytischen Verfahrens rekonstruiert. Im Zentrum der Untersuchung standen Übergänge zwischen Gruppen- bzw. Einzelarbeit in ein nachfolgendes Klassengespräch. Die Ergebnisse bestätigen die Annahme, dass sich Experten und Novizen im Bereich des Klassenmanagements deutlich unterscheiden. Experten registrieren im Unterschied zu Novizen nicht nur frühzeitig Anzeichen schwindender Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler, sie setzen auch zahlreiche Strategien und Signale zur kontinuierlichen Steuerung des Unterrichtsflusses und zur Aktivierung der gesamten Klasse ein. Novizen dagegen unterbrechen den Unterrichtsfluss häufig selbst, konzentrieren ihre Steuerungsaktivitäten auf Teilgruppen und lassen sich teilweise in der Interaktion mit einzelnen Schülerinnen und Schüler absorbieren. Ein wichtiges Merkmal der Expertenkompetenz besteht darin, dass die einzelnen Maßnahmen und Interventionen systematisch ineinandergreifen oder - anders formuliert - von den Experten virtuos orchestriert werden. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: Classroom management is one of the most important factors regarding the quality of teaching, because effective classroom management contributes to maximizing time on task. In an expert-novice study, strategies and interventions of effective classroom management were explored. Videotaped lessons of eleven experts and six novice teachers were analyzed comparatively, sequence by sequence. The study focused on transitions between seatwork or groupwork and two-way-presentations. The results strengthen the hypothesis that experts' performance differs significantly from the performance of novices. Experts not only notice students' difficulties in following the program of action at an early stage, but they also use many different strategies and interventions to direct the activity flow continuously and to activate the whole class. In comparison, novices often disrupt the timeflow themselves, they focus their attention selectively on parts of the class, and they are more prone to becoming absorbed when interacting with single students. An important aspect of experts' competence is that they are able to intertwine single interventions. To put it another way: experts orchestrate their interventions virtuously. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    ISSN: 1434-663X , 1862-5215
    Parallel Title: Management of transitions in the classroom.
    Language: German
    FIS Link: 997597
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Keywords: Befragung ; Empirische Untersuchung ; Evaluation ; Quasi-Experiment ; Unterrichtsbeobachtung ; Kompetenzerwerb ; Lehrer ; Lehrerausbildung ; Referendar ; Lehrerfortbildung ; Experiment ; Klassenführung ; Messung ; Training ; Ausbildungsprogramm ; Intervention ; Veränderung ; Deutschland
    In: Gräsel, Cornelia (Hrsg.); Trempler, Kati (Hrsg.), Entwicklung von Professionalität pädagogischen Personals. Interdisziplinäre Betrachtungen, Befunde und Perspektiven., Wiesbaden: Springer VS (2017), S. 133-152, 3-658-07273-3
    In: 978-3-658-07273-5
    In: 978-3-658-07274-2
    Description / Table of Contents: Die gezielte Ausbildung und Weiterentwicklung von Kompetenzen im Klassenmanagement ist ein Desiderat in allen Phasen der Lehrerbildung. Ziel der vorliegenden Untersuchung war die Entwicklung eines Trainings für die dritte Phase der Lehrerbildung (Hauptstudie), das sich in adaptierter Form auch für den Einsatz in der zweiten Ausbildungsphase (Referendariat/Vorbereitungsdienst) (Folgestudie) eignet. Bei dem Training wurden Lerngelegenheiten kombiniert, deren phasenübergreifende Wirksamkeit nachgewiesen ist. Neben theoretischen Inputs wurden Analysen von Videofällen, Microteaching und moderierte Videozirkel eingesetzt. Das für beide Studien implementierte quasi-experimentelle Design bildete die Evaluationsebenen Reaktion, Lernen, Verhalten und Ergebnisse ab. Die Evaluation der Hauptstudie konnte eine hohe Akzeptanz des Trainings, Wissenszuwächse in allen sowie Kompetenzzuwächse in einigen Bereichen des Klassenmanagements nachweisen. Die Evaluation der Folgestudie konnte eine hohe Akzeptanz sowie Wissenszuwächse nachweisen, Kompetenzzuwächse jedoch nur aus Sicht von Beobachtern. Da sich die Lernbegleitung der zweiten Ausbildungsphase bisher vor allem Mentoring sowie Begleitung durch Fachseminare und Allgemeine Studienseminare umfasst, wird der Bedarf nach einer systematischen Forschung zu Lerngelegenheiten diskutiert, die auf den spezifischen Entwicklungs- und Lernbedarf von Referendarinnen und Referendaren abgestimmt sind. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    ISBN: 3-658-07273-3 , 978-3-658-07273-5 , 978-3-658-07274-2
    Language: German
    FIS Link: 1117647
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Keywords: Kompetenz ; Wissen ; Test ; Lehrer ; Lehrerausbildung ; Lehr-Lern-Forschung ; Unterrichtsforschung ; Video ; Videoaufzeichnung ; Datenanalyse ; Datenerfassung ; Entwicklung ; Intervention ; Standard
    In: Seidel, Tina (Hrsg.); Thiel, Felicitas (Hrsg.), Videobasierte Unterrichtsforschung. Analysen von Unterrichtsqualität, Gestaltung von Lerngelegenheiten und Messung professionellen Wissens., Wiesbaden: Springer VS (2017), S. 1-21, 978-3-658-15738-8
    Description / Table of Contents: Der Beitrag beschäftigt sich mit Standards und aktuellen Trends in der videobasierten Lehr-Lernforschung. Es werden drei Trends vorgestellt: 1. Die methodische Weiterentwicklung der prozessbezogenen Erfassung des Lehr-Lerngeschehens mittels Videografie. 2. Die Nutzung von Video mit dem Ziel der Optimierung der Lehrerbildung. 3. Die Einbettung von Videosequenzen als Stimuli bei der Testung professioneller Kompetenzen von Lehrenden. Diese drei Trends werden auf der Basis des aktuellen Forschungsstands begründet, die gemeinsamen Standards beschrieben und aktuelle Entwicklungen abgeleitet. Schlussfolgernd plädieren die Autorinnen für einen evidenzbasierten Einsatz von Video in der Lehr-Lernforschung und identifizieren vor dem Hintergrund des Forschungsstands Anschlussfragen für die weitere Erforschung der spezifischen Wirkungsweise von Video im Aufbau professioneller Kompetenzen. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: In this paper standards and recent trends in video-based teaching and learning research are presented. Three trends are described: 1. Methodological advances in using video for measuring processes of teaching and learning. 2. Using video for improving teacher education. 3. Embedding video sequences as stimuli in tests for assessing professional teacher competencies. The trends are based on the state-of-art in video-based research. Common standards are described and recent developments are identified. As a conclusion the authors argue for evidence-based use of video in teaching and learning research. This includes further efforts in providing basic research regarding specific effects of video on the acquisition of professional competencies. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    ISBN: 978-3-658-15738-8
    Parallel Title: Standards and trends in video-based teaching and learning research.
    Language: German
    FIS Link: 1124577
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Keywords: Empirische Untersuchung ; Fragebogen ; Quasi-Experiment ; Problemlösen ; Selbstwirksamkeit ; Test ; Lehramtsstudent ; Lehrerausbildung ; Unterrichtsstörung ; Motivation ; Wissenserwerb ; Video ; Klassenführung ; Unterricht ; Training ; Intervention ; Vignette (Methode) ; Berlin ; Deutschland
    In: Seidel, Tina (Hrsg.); Thiel, Felicitas (Hrsg.), Videobasierte Unterrichtsforschung. Analysen von Unterrichtsqualität, Gestaltung von Lerngelegenheiten und Messung professionellen Wissens., Wiesbaden: Springer VS (2017), S. 93-113, 978-3-658-15738-8
    Description / Table of Contents: Die vorliegende Studie untersucht, inwiefern ein video- und problembasiertes Lernarrangement zum Klassenmanagement durch Cognitive Tools optimiert werden kann. Es wird angenommen, dass problembasiertes Lernen (PBL), das durch direkte Instruktionen ergänzt wird, zu einem größeren Wissenszuwachs im Bereich Klassenmanagement führt als klassisches PBL. Um diese Forschungsfrage zu überprüfen, wurden 237 Lehramtsstudierende zwei Lernarrangements zugeordnet: Dem klassischen PBL, in dem die zentralen theoretischen Konzepte und empirischen Befunde zum wirksamen Umgang mit Störungen selbstständig in Gruppen erarbeitet wurden (n = 113) oder dem instruierten problembasierten Lernen (I-PBL), in dem die Studierenden in den ersten beiden Seminarsitzungen eine umfassende theoretische Instruktion erhielten (n = 124). Es zeigten sich folgende Befunde: (1) Eine Selbsteinschätzung ergab zum zweiten Messzeitpunkt bedeutsam höhere Werte auf der Selbstwirksamkeitsskala in den Bereichen Instruktion, Motivation und Klassenmanagement. Der höchste Anstieg zeigte sich im Klassenmanagement. (2) Die Überprüfung durch ein objektives Leistungsmaß offenbarte, dass die Studierenden der I PBL Gruppe mehr klassenmanagementbezogenes Wissen aufweisen als Studierende der PBL Gruppe (Multiple-Choice Wissenstest). (3) Hinsichtlich der motivationalen Prozesse gaben Studierende der PBL Gruppe eine stärkere Identifikation an als Studierende der I PBL Gruppe. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: The following study aims to explore whether a video- and problem-based learning (PBL) environment can be improved using cognitive tools. Our hypothesis is that direct instructions in a PBL setting enhance pre-service teachers' learning outcomes in classroom management. To answer this research question, we implemented a pre-post-design within which we assigned 237 master students to two learning environments: Classic problem-based learning (PBL), where students acquired central theoretical concepts and empirical findings on dealing with disruptions in groups (n = 113) or instructed problem-based learning (I-PBL), where students received extensive theoretical instructions (n = 124) during the first two seminar sessions. In the framework of a longitudinal self-report assessment we found that (1) teacher self-efficacy in the subscales "student engagement", "instruction" and "classroom management competencies" increased in students of both groups. The highest increase was found in classroom management competencies. (2) In the evaluation with an objective measure students participating in the I PBL group showed greater knowledge than students in the PBL group (multiple-choice test), and (3) regarding motivational processes students in the PBL group reported a higher degree of identification than students in the I PBL group. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    Pages: Illustration
    ISBN: 978-3-658-15738-8
    Parallel Title: Optimizing a video-based learning environment in a problem based learning format using cognitive tools. An intervention study with preservice teachers.
    Language: German
    FIS Link: 1124560
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Keywords: Arbeitsanforderung ; Ökonomische Determinanten ; Wechsel ; Studium ; Universität ; Exmatrikulation ; Hochschulwechsel ; Studiendauer ; Studienmotivation ; Studiensituation ; Studienfach ; Bachelor-Studiengang ; Abbruch ; Intervention ; Typologie ; Ursache ; Berlin ; Deutschland
    In: Zeitschrift für Pädagogik, Bd. 58 (2012) H. 1, S. 89-108, 0044-3247
    Description / Table of Contents: "In diesem Artikel wird eine Typologie exmatrikulierter Bachelorstudierender anhand ihrer subjektiven Exmatrikulationsgründe entwickelt. Datengrundlage für die durchgeführte Clusteranalyse bildet eine Befragung der ohne Abschluss exmatrikulierten Bachelorstudierenden (Abbrecher und Hochschulwechsler) an der Freien Universität Berlin im Sommersemester 2007 (n = 375). Die vier identifizierten Cluster beschreiben deutlich unterschiedliche Problemlagen und wurden entsprechend mit den Begriffen 'überfordert' (25%), 'enttäuscht' (18%), 'verwählt' (36%) und 'strategisch Wechselnd' (21%) bezeichnet. Die Ergebnisse werden im Vergleich mit Typologien von Abbrechern aus den früheren Diplom-, Magister- und Staatsexamensstudiengängen diskutiert, es wird die Verteilung der vier Typen auf die Fächergruppen dargelegt und es werden entlang der jeweiligen Problemlagen Interventionsmöglichkeiten zur Reduzierung der Exmatrikuliertenquote diskutiert." Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: empirisch; Befragung. Die Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum 2007 bis 2007. (Autorenreferat, IAB-Doku).
    Description / Table of Contents: "Based on personal reasons given by students for quitting their studies, the authors develop a typology of students in bachelor courses who were taken off the university register. The cluster analysis is based on interviews carried out at a! arge German university during the summer semester of 2007 among students from bachelor courses of studies (n=375) who were removed from the university register without a degree (dropouts and students changing university). The four clusters identified describe clearly diverse problems and are accordingly labeled as 'overtaxed' (25%), 'disappointed' (18%), 'wrong choice' (36%), and 'strategic change' (21%). The results are discussed in comparison with typologies of dropouts from former diploma-, masters-, or state exam courses of studies. The diversification of the four types into the different groups of disciplines is explained and, finally, possibilities of intervention are discussed in reference to the respective problems in order to reduce the quota of dropouts." (Author's abstract, IAB-Doku). Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: empirisch; Befragung. Die Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum 2007 bis 2007.
    Type of Medium: Article
    Pages: grafische Darstellungen
    ISSN: 0044-3247
    Parallel Title: Overtaxed, disappointed, wrong choice, or strategic decision? A typology of students failing to complete their bachelor courses of studies.
    Language: German
    Note: Tabellen
    FIS Link: 964553
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Keywords: Kompetenz ; Führung ; Erfahrung ; Fragebogen ; Aufmerksamkeit ; Gruppendynamik ; Konflikt ; Konfliktlösung ; Problemlösen ; Selbstregulation ; Verhaltensänderung ; Soziale Interaktion ; Schulklasse ; Lehrer ; Schüler-Lehrer-Beziehung ; Schüler ; Unterrichtsstörung ; Feed-back ; Lehr-Lern-Prozess ; Lernprozess ; Lernumgebung ; Lernverhalten ; Curriculum ; Lerngruppe ; Lehrbuch ; Unterricht ; Mathematikunterricht ; Steuerung ; Management ; Berufsanforderung ; Fallbeispiel ; Handbuch ; Intervention ; Professionalität
    Description / Table of Contents: Klassenmanagement ist in letzter Zeit wieder ins Zentrum der deutschsprachigen Didaktik und Lehrerbildung gerückt. Gemeint ist damit die Fähigkeit zur Steuerung der Interaktionsprozesse in einer Schulklasse mit dem Ziel, die Aufmerksamkeit von Schülerinnen und Schülern auf den Lerngegenstand auszurichten und Störungen effektiv zu bearbeiten. Klassenmanagement gehört so als eigenständiger Kompetenzbereich zur Lehrerexpertise und setzt besondere Strategien und Techniken und damit auch ein besonderes Wissen voraus. [Es wird] ein kohärentes Curriculum entworfen, das von einem weiten Begriff des Klassenmanagements ausgeht und die relevanten Forschungstraditionen zusammenführt. Im Mittelpunkt stehen praxisnahe Fragen zur Einführung von Regeln, zu Aufbau und Veränderung von Verhalten, zur Steuerung der Aufmerksamkeit, zum Umgang mit Störungen und zur Bearbeitung von Konflikten. Abschließend werden Wege der Entwicklung und Weiterentwicklung von Kompetenzen des Klassenmanagements vorgestellt. Das Buch ist vor allem als ein Arbeitsbuch für die Lehreraus- und -weiterbildung konzipiert und mit zahlreichen Arbeitsaufgaben, Fallbeispielen und Checklisten versehen. (Orig.).
    Type of Medium: Book
    Pages: 184 S. , grafische Darstellungen
    ISBN: 3-17-022404-2 , 978-3-17-022404-9
    Series Statement: Schulpädagogik
    Language: German
    Note: Tabellen , Literaturangaben S. 161-168
    FIS Link: 1004319
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...