ILSE — IPN Library Search Engine

Leibniz Institute for Science and Mathematics Education, Kiel

feed icon rss

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    Keywords: Berlin ; Deutschland
    In: Berendt, Brigitte (Hrsg.), Neues Handbuch Hochschullehre. [Teil] I. Evaluation. 2. Fachbereichs-, Studiengangsevaluation., Berlin: DUZ Verlags- und Medienhaus (2016), I 2.11, S. 57-74, 2198-5693
    Description / Table of Contents: Der vorliegende Beitrag stellt den Fragebogen zur Erfassung studentischer Forschungskompetenzen (F-Komp) auf der Grundlage des RMRK-W-Modells vor. Dieser Fragebogen kann als Instrument für die Evaluation von Formaten forschungsorientierter Lehre genutzt werden. Im Folgenden wird nach einer kurzen Darstellung der Modellierung studentischer Forschungskompetenzen der Kompetenzbegriff hinter dem RMRK-W-Modell erläutert. Anschließend wird der F-Komp vorgestellt. Nach der Erläuterung des Untersuchungsdesigns für den Einsatz des F-Komps werden die Kennwerte der psychometrischen Eigenschaften des F-Komps berichtet und diskutiert. (HoF/Text übernommen).
    Type of Medium: Article
    ISSN: 2198-5693
    Language: German
    FIS Link: 1108664
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Keywords: Berlin ; Deutschland
    In: Benz, Winfried (Hrsg.); Kohler, Jürgen (Hrsg.); Landfried, Klaus (Hrsg.), Handbuch Qualität in Studium und Lehre. Evaluation nutzen - Akkreditierung sichern - Profil schärfen! . [Teil] D. Qualitätsziele - Qualitätskriterien und Rahmenstandards. Bildungszielbestimmte Kriterien., Berlin: Raabe (2014), D 2.4-2, S. 21-36
    Description / Table of Contents: Der Beitrag stellt ein im Auftrag des Präsidiums der Freien Universität Berlin entwickeltes Modell zur Bestimmung fächerübergreifender Forschungskompetenzen von Studierenden vor, das als Grundlage für die Planung von Formaten forschungsorientierter Lehre sowie für die Entwicklung eines Fragebogens zur Erfassung von Forschungskompetenzen dienen kann. Im Folgenden wird zunächst der Begriff der Forschungsorientierten Lehre diskutiert (1). An die Darstellung von drei Instrumenten und Verfahren zur Erfassung von Forschungskompetenzen (2) schließt die theoretische Begründung des neu konzipierten RMKR-W-Modells an (3). Die Entwicklung eines auf dem Modell basierenden Fragebogens und die Validierung des theoretischen Konstrukts durch Experten werden abschließend dargestellt (4). (HoF/Text übernommen).
    Type of Medium: Article
    Language: German
    FIS Link: 1051343
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Keywords: Kompetenz ; Führung ; Vergleich ; Schulklasse ; Sekundarbereich ; Lehrer ; Aktivität ; Videoaufzeichnung ; Unterricht ; Steuerung ; Berufserfahrung ; Analyse ; Intervention ; Strategie ; Unterschied ; Berlin ; Brandenburg ; Deutschland
    In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bd. 15 (2012) H. 4, S. 727-752, 1434-663X
    In: 1862-5215
    Description / Table of Contents: Klassenmanagement ist ein zentraler Faktor der Unterrichtsqualität, weil erfolgreiches Klassenmanagement entscheidend zur Maximierung der effektiven Lernzeit beiträgt. Welche Strategien und Interventionen erfolgreiches Klassenmanagement kennzeichnen, wurde in einer Experten-Novizen-Studie untersucht. Videographierter Unterricht von elf Experten und sechs Novizen an Berliner und Brandenburger Sekundarschulen wurde komparativ mittels eines sequenzanalytischen Verfahrens rekonstruiert. Im Zentrum der Untersuchung standen Übergänge zwischen Gruppen- bzw. Einzelarbeit in ein nachfolgendes Klassengespräch. Die Ergebnisse bestätigen die Annahme, dass sich Experten und Novizen im Bereich des Klassenmanagements deutlich unterscheiden. Experten registrieren im Unterschied zu Novizen nicht nur frühzeitig Anzeichen schwindender Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler, sie setzen auch zahlreiche Strategien und Signale zur kontinuierlichen Steuerung des Unterrichtsflusses und zur Aktivierung der gesamten Klasse ein. Novizen dagegen unterbrechen den Unterrichtsfluss häufig selbst, konzentrieren ihre Steuerungsaktivitäten auf Teilgruppen und lassen sich teilweise in der Interaktion mit einzelnen Schülerinnen und Schüler absorbieren. Ein wichtiges Merkmal der Expertenkompetenz besteht darin, dass die einzelnen Maßnahmen und Interventionen systematisch ineinandergreifen oder - anders formuliert - von den Experten virtuos orchestriert werden. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: Classroom management is one of the most important factors regarding the quality of teaching, because effective classroom management contributes to maximizing time on task. In an expert-novice study, strategies and interventions of effective classroom management were explored. Videotaped lessons of eleven experts and six novice teachers were analyzed comparatively, sequence by sequence. The study focused on transitions between seatwork or groupwork and two-way-presentations. The results strengthen the hypothesis that experts' performance differs significantly from the performance of novices. Experts not only notice students' difficulties in following the program of action at an early stage, but they also use many different strategies and interventions to direct the activity flow continuously and to activate the whole class. In comparison, novices often disrupt the timeflow themselves, they focus their attention selectively on parts of the class, and they are more prone to becoming absorbed when interacting with single students. An important aspect of experts' competence is that they are able to intertwine single interventions. To put it another way: experts orchestrate their interventions virtuously. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    ISSN: 1434-663X , 1862-5215
    Parallel Title: Management of transitions in the classroom.
    Language: German
    FIS Link: 997597
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Keywords: Wissen ; Bildungsforschung ; Empirische Untersuchung ; Sekundarbereich ; Lehrerfortbildung ; Unterrichtsgestaltung ; Video ; Trainingsprogramm ; Professionalisierung ; Einflussfaktor ; Berlin ; Brandenburg ; Deutschland
    In: Teaching and teacher education, (2013) H. 30, S. 1-12, 0742-051X
    Description / Table of Contents: The current study evaluated the effectiveness of a training program for inservice secondary school teachers in classroom management. In a non-randomized pre-post-design, 19 teachers participated in a newly developed training (the intervention group) and 18 teachers participated in a control training (the control group). All participants reported better knowledge of classroom management after training. However, hypothesized positive effects on teachers' competencies and increased student engagement occurred only in the intervention group. These findings are supported by participants' reported high subjective validity of the training. Further research is needed to study sustainability of the observed effects. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    Pages: Abbildungen
    ISSN: 0742-051X
    Language: English
    Note: Literaturangaben , Tabellen
    FIS Link: 1012987
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Keywords: Befragung ; Empirische Untersuchung ; Selbstevaluation ; Vergleich ; Schule ; Schulleiter ; Schulprogramm ; Gymnasium ; Steuerung ; Bundesland ; Berlin ; Brandenburg ; Deutschland
    In: Ackeren, Isabell van (Hrsg.); Heinrich, Martin (Hrsg.); Thiel, Felicitas (Hrsg.), Evidenzbasierte Steuerung im Bildungssystem? Befunde aus dem BMBF-SteBis-Verbund., Münster u.a.: Waxmann (2013), S. 197-225, 3-8309-2962-5
    In: 978-3-8309-2962-8
    Description / Table of Contents: Auf der Basis einer Analyse von Evaluationsprogrammen und einer Schulleiterbefragung wird untersucht, ob interne Evaluation als systematisches Instrument schulischer Selbststeuerung genutzt wird, welche Unterschiede sich zwischen den untersuchten Bundesländern zeigen und von welchen organisationalen Voraussetzungen die Programmqualität abhängt. Die Ergebnisse zeigen große Bundeslandunterschiede und verweisen auf den hohen Stellenwert der Schulleitung für die Programmarbeit. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: Based on an analysis of evaluation plans and an online survey of principals, this study examines if internal evaluation is used as a systematic instrument of self-governance in schools. Furthermore, the authors investigate if evaluation plans differ by federal states and if organizational variables at the school level influence program quality. Results show great differences between states and point to the key role principals play for program quality. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    Pages: grafische Darstellungen
    ISBN: 3-8309-2962-5 , 978-3-8309-2962-8
    Parallel Title: Schools' self-governance by using internal evaluation.
    Language: German
    Note: Tabellen
    FIS Link: 1027956
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Keywords: Berlin
    Description / Table of Contents: Der Bericht präsentiert die Ergebnisse der vom Präsidium der Freien Universität Berlin in Auftrag gegebenen Befragung der Exmatrikulierten in den Bachelorstudiengängen. Die Befragung hatte zum Ziel, subjektive Gründe für Hochschulwechsel und Studienabbruch zu ermitteln und Ansatzpunkte für die Reduzierung von Exmatrikuliertenquoten sowohl im Vorfeld der Aufnahme eines Studiums (Information und Assessment) als auch im Verlauf des Studiums (Beratung und Unterstützung) zu identifizieren. Zu folgenden Aspekten wurden Daten erhoben: Angaben zur Person. - Studienvoraussetzungen (Bildungsweg, Bildungsstand der Eltern, Studienwahlmotive, Informiertheit über das Studium). - Kontextbedingungen (Familiäre Situation, Erwerbstätigkeit, Persönliche Belastungen). - Beurteilung der Studienbedingungen (Studienaufbau und Studienstruktur, Studienorganisation/Prüfungsorganisation, Betreuung, Soziale Integration, Ausstattung/Räumlichkeiten). - Studierverhalten und Lernerfahrungen im Studium. - Motive des Studienabbruchs bzw. des Hochschulwechsels. - Derzeitige Tätigkeit und Zukunftspläne. - Offene Fragen (Beurteilung der Studiensituation, Konkreter Unterstützungsbedarf). (HoF/Text übernommen).
    Type of Medium: Book
    Pages: 33 S. , Abbildungen 18
    Language: German
    Note: Literaturangaben 10
    FIS Link: 826359
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Keywords: Zufriedenheit ; Prüfungsordnung ; Lehramt ; Lerninhalt ; Curriculum ; Ausbildung ; Berufsorientierung ; Studium ; Studienordnung ; Studienberatung ; Studiengang ; Bachelor-Studiengang ; Student ; Berlin
    Description / Table of Contents: Der Bericht präsentiert die allgemeinen Ergebnisse der Befragung der Bachelor-Studierenden an der FU Berlin zu Fragen der Studienorganisation. Die Einzelauswertung ergibt zu vielen Aspekten deutliche Unterschiede zwischen den Studiengängen. Folgende Aspekte wurden befragt: Erfassung der Zufriedenheit der Studierenden mit den neuen Bachelorstudiengängen. - Beurteilung des Studiengangaufbaus und der -struktur unter besonderer Berücksichtigung der Fragen von Aufbau und Abstimmung der Kernfachmodule, der Modulangebote und den Studienbereichen Allgemeine Berufsvorbereitung und Lehramtsbezogene Berufswissenschaft. - Studierverhalten: Identifikation von möglichen Verzögerungen des Studiums durch Probleme der Prüfungs- und Studienorganisation. - Nutzung und Bewertung der Unterstützungsleistungen, insbesondere der Informations- und Beratungsangebote. Auf der Seite der Studierenden wurden neben soziodemographischen Daten der Studienwunsch, die Studienaspiration und die Absicht, ein oder mehrere Semester im Ausland zu studieren, erfasst. Außerdem wurde der Informationsstand der Studierenden bezüglich der Studien- und Prüfungsordnungen erhoben. (HoF/Text übernommen).
    Type of Medium: Book
    Pages: 24 S. , Abbildungen 16
    Language: German
    FIS Link: 826360
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Keywords: Befragung ; Bachelor-Studiengang ; Student ; Berlin ; Deutschland
    Description / Table of Contents: Der Bericht präsentiert die Ergebnisse der vom Präsidium der Freien Universität Berlin in Auftrag gegebenen Befragung der Bachelorstudierenden zu zentralen Fragen des Studiums an der Freien Universität Berlin. Die Befragung wurde im Juni 2008 vom Arbeitsbereich Schulpädagogik und Schulentwicklungsforschung der Freien Universität Berlin durchgeführt und von der Stabsgruppe Internationale Netzwerkuniversität (Planung und operative Umsetzung, Evaluation und Qualitätsmanagement) organisatorisch unterstützt. Die Bachelorbefragung wurde im Sommer 2006 erstmalig durchgeführt. Die regelmäßige Befragung der Studierenden in den Bachelorstudiengängen erfolgt mit dem Ziel einer kontinuierlichen datengestützten Optimierung der Studienbedingungen an der Freien Universität Berlin. Der eigens für die Evaluation der Bachelorstudiengänge entwickelte Fragebogen erfasst aus diesem Grund vor allem die Studienbedingungen, zu denen Aufbau und Struktur der Studiengänge, die inhaltliche Ausgestaltung des Studiums, die Studien- und Prüfungsorganisation, die Betreuungs- und Unterstützungsleistungen, die Lehrqualität, das Studienklima und die Service- und Beratungsangebote zählen. Entsprechend eines allgemeinen theoretischen Modells zur Erklärung des Studienerfolgs, das auch der Befragung der exmatrikulierten Studierenden im Sommer 2007 zugrunde lag, wurden neben den Studienbedingungen die Eingangsvoraussetzungen auf Studierendenseite, wie Alter, Geschlecht, Informiertheit, Studienwunsch, Note der Hochschulzugangsberechtigung und Wartezeit, erfragt. In Ergänzung zur Bachelorbefragung 2006 wurden außerdem Fragen zur Studienwahlmotivation und zum Bildungshintergrund aufgenommen. Neu entwickelt wurde auch eine Skala zu Lernschwierigkeiten. Neben den Studienvoraussetzungen und Studienbedingungen wird das Studierverhalten auch maßgeblich von sogenannten Kontextbedingungen beeinflusst. Drei besondere Belastungsfaktoren wurden im Fragebogen erhoben: Vereinbarkeit von Studium und Erwerbstätigkeit, Vereinbarkeit von Studium und familiären Verpflichtungen und Belastung durch Krankheit oder psychische Probleme. Der Studienerfolg wurde einerseits über eine differenzierte Erfassung der Studienzufriedenheit operationalisiert. Zusätzlich zur direkten Frage nach der allgemeinen Zufriedenheit wurde ein Index zur Zufriedenheit gebildet, der mehrere Aspekte der Zufriedenheit abdeckt. Andererseits wurden die Studierenden um die Einschätzung ihres fachlichen und berufsrelevanten Kompetenzzuwachses gebeten. (HoF/Text übernommen).
    Type of Medium: Book
    Pages: 52, A40 S. , Abbildungen 25
    Language: German
    Note: Anhang , Tabellen 3
    FIS Link: 842414
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    Keywords: Befragung ; Empirische Untersuchung ; Faktorenanalyse ; Pfadanalyse ; Studium ; Universität ; Studienwahl ; Studienbedingungen ; Bachelor-Studiengang ; Abbruch ; Belastung ; Einflussfaktor ; Organisation ; Struktur ; Berlin
    In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bd. 11 (2008) H. 3, S. 406-429, 1434-663X
    In: 1862-5215
    Description / Table of Contents: Der Artikel gibt zunächst eine Übersicht über den Forschungsstand zu Ursachen des universitären Studienabbruchs und Studienwechsels. Auf der Grundlage eines bereits vorliegenden, erfolgreich validierten Instruments der Hochschul-Informations-System GmbH (Heublein/Spangenberg/Sommer 2003) werden Skalen zur Erfassung von Studienabbruchgründen mit Zuschnitt auf die im Rahmen des Bologna-Prozesses implementierten neuen Bachelorstudiengänge entwickelt und im Hinblick auf Reliabilität und Validität überprüft. Anhand der Überprüfung eines Pfadmodells wird der Abbruch aufgrund der Studienbedingungen im Unterschied zum Abbruch aufgrund der Studienanforderungen erklärt. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: The article gives an overview of current state of research concerning study drop-out. Then, on basis of successfully validated scales from literature, a new instrument for measuring personal reasons for abandoning bachelor study programs is developed and tested for reliability and validity. A study drop-out, based on study conditions and study demands, will be tested by a path model. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    Pages: grafische Darstellungen
    ISSN: 1434-663X , 1862-5215
    Parallel Title: Study drop-out in the new bachelor program: Analysis of drop-out reasons.
    Language: German
    Note: Tabellen
    FIS Link: 850421
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    Keywords: Empirische Untersuchung ; Fragebogen ; Quasi-Experiment ; Problemlösen ; Selbstwirksamkeit ; Test ; Lehramtsstudent ; Lehrerausbildung ; Unterrichtsstörung ; Motivation ; Wissenserwerb ; Video ; Klassenführung ; Unterricht ; Training ; Intervention ; Vignette (Methode) ; Berlin ; Deutschland
    In: Seidel, Tina (Hrsg.); Thiel, Felicitas (Hrsg.), Videobasierte Unterrichtsforschung. Analysen von Unterrichtsqualität, Gestaltung von Lerngelegenheiten und Messung professionellen Wissens., Wiesbaden: Springer VS (2017), S. 93-113, 978-3-658-15738-8
    Description / Table of Contents: Die vorliegende Studie untersucht, inwiefern ein video- und problembasiertes Lernarrangement zum Klassenmanagement durch Cognitive Tools optimiert werden kann. Es wird angenommen, dass problembasiertes Lernen (PBL), das durch direkte Instruktionen ergänzt wird, zu einem größeren Wissenszuwachs im Bereich Klassenmanagement führt als klassisches PBL. Um diese Forschungsfrage zu überprüfen, wurden 237 Lehramtsstudierende zwei Lernarrangements zugeordnet: Dem klassischen PBL, in dem die zentralen theoretischen Konzepte und empirischen Befunde zum wirksamen Umgang mit Störungen selbstständig in Gruppen erarbeitet wurden (n = 113) oder dem instruierten problembasierten Lernen (I-PBL), in dem die Studierenden in den ersten beiden Seminarsitzungen eine umfassende theoretische Instruktion erhielten (n = 124). Es zeigten sich folgende Befunde: (1) Eine Selbsteinschätzung ergab zum zweiten Messzeitpunkt bedeutsam höhere Werte auf der Selbstwirksamkeitsskala in den Bereichen Instruktion, Motivation und Klassenmanagement. Der höchste Anstieg zeigte sich im Klassenmanagement. (2) Die Überprüfung durch ein objektives Leistungsmaß offenbarte, dass die Studierenden der I PBL Gruppe mehr klassenmanagementbezogenes Wissen aufweisen als Studierende der PBL Gruppe (Multiple-Choice Wissenstest). (3) Hinsichtlich der motivationalen Prozesse gaben Studierende der PBL Gruppe eine stärkere Identifikation an als Studierende der I PBL Gruppe. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: The following study aims to explore whether a video- and problem-based learning (PBL) environment can be improved using cognitive tools. Our hypothesis is that direct instructions in a PBL setting enhance pre-service teachers' learning outcomes in classroom management. To answer this research question, we implemented a pre-post-design within which we assigned 237 master students to two learning environments: Classic problem-based learning (PBL), where students acquired central theoretical concepts and empirical findings on dealing with disruptions in groups (n = 113) or instructed problem-based learning (I-PBL), where students received extensive theoretical instructions (n = 124) during the first two seminar sessions. In the framework of a longitudinal self-report assessment we found that (1) teacher self-efficacy in the subscales "student engagement", "instruction" and "classroom management competencies" increased in students of both groups. The highest increase was found in classroom management competencies. (2) In the evaluation with an objective measure students participating in the I PBL group showed greater knowledge than students in the PBL group (multiple-choice test), and (3) regarding motivational processes students in the PBL group reported a higher degree of identification than students in the I PBL group. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    Pages: Illustration
    ISBN: 978-3-658-15738-8
    Parallel Title: Optimizing a video-based learning environment in a problem based learning format using cognitive tools. An intervention study with preservice teachers.
    Language: German
    FIS Link: 1124560
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...