ILSE — IPN Library Search Engine

Leibniz Institute for Science and Mathematics Education, Kiel

feed icon rss

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
  • Lehrer  (6)
  • Bachelor-Studiengang  (3)
  • 2010-2014  (8)
  • 1
    Keywords: Kompetenz ; Bildungsforschung ; Kompetenzerwerb ; Lehrer ; Lehrerbildung ; Klassenmanagement
    Type of Medium: Online Resource
    Pages: 37 S. , Abbildungen
    Language: German
    FIS Link: 1114961
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Keywords: Kompetenz ; Führung ; Vergleich ; Schulklasse ; Sekundarbereich ; Lehrer ; Aktivität ; Videoaufzeichnung ; Unterricht ; Steuerung ; Berufserfahrung ; Analyse ; Intervention ; Strategie ; Unterschied ; Berlin ; Brandenburg ; Deutschland
    In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bd. 15 (2012) H. 4, S. 727-752, 1434-663X
    In: 1862-5215
    Description / Table of Contents: Klassenmanagement ist ein zentraler Faktor der Unterrichtsqualität, weil erfolgreiches Klassenmanagement entscheidend zur Maximierung der effektiven Lernzeit beiträgt. Welche Strategien und Interventionen erfolgreiches Klassenmanagement kennzeichnen, wurde in einer Experten-Novizen-Studie untersucht. Videographierter Unterricht von elf Experten und sechs Novizen an Berliner und Brandenburger Sekundarschulen wurde komparativ mittels eines sequenzanalytischen Verfahrens rekonstruiert. Im Zentrum der Untersuchung standen Übergänge zwischen Gruppen- bzw. Einzelarbeit in ein nachfolgendes Klassengespräch. Die Ergebnisse bestätigen die Annahme, dass sich Experten und Novizen im Bereich des Klassenmanagements deutlich unterscheiden. Experten registrieren im Unterschied zu Novizen nicht nur frühzeitig Anzeichen schwindender Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler, sie setzen auch zahlreiche Strategien und Signale zur kontinuierlichen Steuerung des Unterrichtsflusses und zur Aktivierung der gesamten Klasse ein. Novizen dagegen unterbrechen den Unterrichtsfluss häufig selbst, konzentrieren ihre Steuerungsaktivitäten auf Teilgruppen und lassen sich teilweise in der Interaktion mit einzelnen Schülerinnen und Schüler absorbieren. Ein wichtiges Merkmal der Expertenkompetenz besteht darin, dass die einzelnen Maßnahmen und Interventionen systematisch ineinandergreifen oder - anders formuliert - von den Experten virtuos orchestriert werden. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: Classroom management is one of the most important factors regarding the quality of teaching, because effective classroom management contributes to maximizing time on task. In an expert-novice study, strategies and interventions of effective classroom management were explored. Videotaped lessons of eleven experts and six novice teachers were analyzed comparatively, sequence by sequence. The study focused on transitions between seatwork or groupwork and two-way-presentations. The results strengthen the hypothesis that experts' performance differs significantly from the performance of novices. Experts not only notice students' difficulties in following the program of action at an early stage, but they also use many different strategies and interventions to direct the activity flow continuously and to activate the whole class. In comparison, novices often disrupt the timeflow themselves, they focus their attention selectively on parts of the class, and they are more prone to becoming absorbed when interacting with single students. An important aspect of experts' competence is that they are able to intertwine single interventions. To put it another way: experts orchestrate their interventions virtuously. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    ISSN: 1434-663X , 1862-5215
    Parallel Title: Management of transitions in the classroom.
    Language: German
    FIS Link: 997597
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Keywords: Befragung ; Lernstandserhebung ; Schulentwicklung ; Schulleiter ; Schulleitung ; Lehrer ; Lehrerfortbildung ; Schüler ; Leistungsbeurteilung ; Schülerleistung ; Feed-back ; Regressionsanalyse ; Personalentwicklung ; Daten ; Nutzung ; Fachkonferenz ; Brandenburg ; Deutschland
    In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bd. 17 (2014) H. 1, S. 61-84, 1434-663X
    In: 1862-5215
    Description / Table of Contents: Mit der Einführung von Vergleichsarbeiten (VERA) im Rahmen eines Low-Stakes-Systems ist die Erwartung verbunden, dass die den Schulen zurückgemeldeten Daten Unterrichts- und Schulentwicklung anstoßen. Im Unterschied zur Nutzung der Daten für Unterrichtsentwicklung wurde die Nutzung für Personalentwicklung in Deutschland bislang nicht untersucht. Auf Grundlage einer Online-Befragung von Schulleitungen und einer Paper-Pencil-Befragung von Lehrkräften wird erstmals der Frage nachgegangen, in welchem Umfang VERA-Daten von Schulleitungen für Personalentwicklung sowie in Fachkonferenzen für Fortbildungsplanung genutzt werden und welche Faktoren die Nutzung beeinflussen. Von den untersuchten schulleiterspezifischen Merkmalen (Einstellung im Sinne der wahrgenommenen Nützlichkeit der Daten, Qualifikation, Organisation und Alter der Schulleitung) hat ausschließlich die Nützlichkeit einen positiven Einfluss auf die Datennutzung. Die Nutzung der VERA-Daten für Fortbildungsplanung in den Fachkonferenzen wird entscheidend durch data-wise leadership der Schulleitung sowie durch die kollaborative Auswertung der Ergebnisse positiv beeinflusst. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: The introduction of comparative tests in a low-stakes system was carried out in the expectation that the data feedback to schools would act as a stimulus for the development of the schools and the standard of classroom teaching. By contrast with the use of data to develop teaching, the use of data for personnel development has not yet been studied in Germany. On the basis of an on-line survey of head teachers and a paper-and-pencil survey of teaching staff, the study examines for the first time the extent to which comparative test data is used by head teachers for personnel development and as a means to plan in-service training in subject conferences, and what factors influence whether the data is used in this way. Of the head teacher characteristics which were studied (attitude in relation to the perceived usefulness of the data, qualifications, organisation and age of the head teacher), usefulness is the only characteristic which has a positive effect on the use of the data. The use of comparative test data to plan in-service training in subject conferences is positively influenced by data-wise leadership by the head teacher and by collaborative evaluation. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    ISSN: 1434-663X , 1862-5215
    Parallel Title: Comparative tests and teacher development: extent of data use and requirements for this use.
    Language: German
    Note: Tabellen
    FIS Link: 1037126
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Keywords: Lehrer ; Lehramtsstudium ; Studium ; Master-Studiengang ; Bachelor-Studiengang ; Abbruch ; Forschungsbericht ; Deutschland
    In: Journal für LehrerInnenbildung, Bd. 11 (2011) H. 1, S. 56-65, 1681-7028
    Type of Medium: Article
    ISSN: 1681-7028
    Language: German
    FIS Link: 934480
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Keywords: Bildungsmonitoring ; Bildungssystem ; Bildungspolitik ; Schulreform ; Schulsystem ; Schulgesetz ; Lehrer ; Steuerung ; Bürokratie ; Finanzierung ; Wettbewerb ; Internationaler Vergleich ; Anreiz ; Effektivität ; Evidenz ; Professionalität ; Wirkung ; Deutschland ; OECD-Staaten
    In: Fatke, Reinhard (Hrsg.); Oelkers, Jürgen (Hrsg.), Das Selbstverständnis der Erziehungswissenschaft. Geschichte und Gegenwart., Weinheim u.a.: Beltz Juventa (2014), S. 123-138, 978-3-7799-3502-5
    Description / Table of Contents: Obwohl sich die Reformakteure in allen OECD-Staaten auf die Modelle des New Public Management und der evidenzbasierten Steuerung berufen, entstehen durch die selektive Implementation und Ausgestaltung unterschiedlicher Instrumente vor dem Hintergrund der jeweiligen national-kulturellen Traditionen der Schulpolitik ganz unterschiedliche Konfigurationen. Diese Steuerungskonfigurationen können danach beschrieben werden, wie sie die unterschiedlichen Regulierungsmechanismen (Wettbewerb, Bürokratie und professionelle Gemeinschaft) kombinieren. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    ISBN: 978-3-7799-3502-5
    Language: German
    FIS Link: 1042659
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Keywords: Arbeitsbelastung ; Leistungsdruck ; Zufriedenheit ; Familie ; Beruf ; Studium ; Universität ; Studiensituation ; Bachelor-Studiengang ; Abbruch ; Ursache ; Student ; Berlin
    In: Die Hochschule, Bd. 20 (2011) H. 1, S. 110-126, 1618-9671
    Description / Table of Contents: Mit Hilfe einer Online-Befragung aus dem Sommersemester 2008 an der Freien Universität Berlin (n = 2403) wurde die Neigung zum Studienabbruch erfragt. Dabei bekundeten 11 Prozent der Befragten, dass sie bei Vorliegen einer Alternative ihr Studium abbrechen würden; weitere rund 30 Prozent äußerten einer eher zustimmende Meinung zum Studienabbruch. Als Gründe wurden vor allem genannt: Konkurrenz und Leistungsdruck, gesundheitliche Probleme sowie Schwierigkeiten der Vereinbarkeit von Studium und Familie. Die kognitiven Voraussetzungen haben lediglich einen sehr geringen Effekt auf die Abbruchneigung. Eine Steigerung der Studienzufriedenheit und damit eine Senkung der Abbruchquote wird vor allem dadurch zu erzielen sein, dass die Universitäten eine bessere Beratung bei der Studienfachwahl anbieten und damit eine zielgenauere Selektion von Studienbewerbern erreichen. Ferner sollten die Studienbedingungen deutlich verbessert werden. Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: empirisch; Befragung. Die Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum 2008 bis 2008. (IAB).
    Type of Medium: Article
    ISSN: 1618-9671
    Language: German
    FIS Link: 951434
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Keywords: Arbeitsanforderung ; Ökonomische Determinanten ; Wechsel ; Studium ; Universität ; Exmatrikulation ; Hochschulwechsel ; Studiendauer ; Studienmotivation ; Studiensituation ; Studienfach ; Bachelor-Studiengang ; Abbruch ; Intervention ; Typologie ; Ursache ; Berlin ; Deutschland
    In: Zeitschrift für Pädagogik, Bd. 58 (2012) H. 1, S. 89-108, 0044-3247
    Description / Table of Contents: "In diesem Artikel wird eine Typologie exmatrikulierter Bachelorstudierender anhand ihrer subjektiven Exmatrikulationsgründe entwickelt. Datengrundlage für die durchgeführte Clusteranalyse bildet eine Befragung der ohne Abschluss exmatrikulierten Bachelorstudierenden (Abbrecher und Hochschulwechsler) an der Freien Universität Berlin im Sommersemester 2007 (n = 375). Die vier identifizierten Cluster beschreiben deutlich unterschiedliche Problemlagen und wurden entsprechend mit den Begriffen 'überfordert' (25%), 'enttäuscht' (18%), 'verwählt' (36%) und 'strategisch Wechselnd' (21%) bezeichnet. Die Ergebnisse werden im Vergleich mit Typologien von Abbrechern aus den früheren Diplom-, Magister- und Staatsexamensstudiengängen diskutiert, es wird die Verteilung der vier Typen auf die Fächergruppen dargelegt und es werden entlang der jeweiligen Problemlagen Interventionsmöglichkeiten zur Reduzierung der Exmatrikuliertenquote diskutiert." Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: empirisch; Befragung. Die Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum 2007 bis 2007. (Autorenreferat, IAB-Doku).
    Description / Table of Contents: "Based on personal reasons given by students for quitting their studies, the authors develop a typology of students in bachelor courses who were taken off the university register. The cluster analysis is based on interviews carried out at a! arge German university during the summer semester of 2007 among students from bachelor courses of studies (n=375) who were removed from the university register without a degree (dropouts and students changing university). The four clusters identified describe clearly diverse problems and are accordingly labeled as 'overtaxed' (25%), 'disappointed' (18%), 'wrong choice' (36%), and 'strategic change' (21%). The results are discussed in comparison with typologies of dropouts from former diploma-, masters-, or state exam courses of studies. The diversification of the four types into the different groups of disciplines is explained and, finally, possibilities of intervention are discussed in reference to the respective problems in order to reduce the quota of dropouts." (Author's abstract, IAB-Doku). Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: empirisch; Befragung. Die Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum 2007 bis 2007.
    Type of Medium: Article
    Pages: grafische Darstellungen
    ISSN: 0044-3247
    Parallel Title: Overtaxed, disappointed, wrong choice, or strategic decision? A typology of students failing to complete their bachelor courses of studies.
    Language: German
    Note: Tabellen
    FIS Link: 964553
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Keywords: Kompetenz ; Führung ; Erfahrung ; Fragebogen ; Aufmerksamkeit ; Gruppendynamik ; Konflikt ; Konfliktlösung ; Problemlösen ; Selbstregulation ; Verhaltensänderung ; Soziale Interaktion ; Schulklasse ; Lehrer ; Schüler-Lehrer-Beziehung ; Schüler ; Unterrichtsstörung ; Feed-back ; Lehr-Lern-Prozess ; Lernprozess ; Lernumgebung ; Lernverhalten ; Curriculum ; Lerngruppe ; Lehrbuch ; Unterricht ; Mathematikunterricht ; Steuerung ; Management ; Berufsanforderung ; Fallbeispiel ; Handbuch ; Intervention ; Professionalität
    Description / Table of Contents: Klassenmanagement ist in letzter Zeit wieder ins Zentrum der deutschsprachigen Didaktik und Lehrerbildung gerückt. Gemeint ist damit die Fähigkeit zur Steuerung der Interaktionsprozesse in einer Schulklasse mit dem Ziel, die Aufmerksamkeit von Schülerinnen und Schülern auf den Lerngegenstand auszurichten und Störungen effektiv zu bearbeiten. Klassenmanagement gehört so als eigenständiger Kompetenzbereich zur Lehrerexpertise und setzt besondere Strategien und Techniken und damit auch ein besonderes Wissen voraus. [Es wird] ein kohärentes Curriculum entworfen, das von einem weiten Begriff des Klassenmanagements ausgeht und die relevanten Forschungstraditionen zusammenführt. Im Mittelpunkt stehen praxisnahe Fragen zur Einführung von Regeln, zu Aufbau und Veränderung von Verhalten, zur Steuerung der Aufmerksamkeit, zum Umgang mit Störungen und zur Bearbeitung von Konflikten. Abschließend werden Wege der Entwicklung und Weiterentwicklung von Kompetenzen des Klassenmanagements vorgestellt. Das Buch ist vor allem als ein Arbeitsbuch für die Lehreraus- und -weiterbildung konzipiert und mit zahlreichen Arbeitsaufgaben, Fallbeispielen und Checklisten versehen. (Orig.).
    Type of Medium: Book
    Pages: 184 S. , grafische Darstellungen
    ISBN: 3-17-022404-2 , 978-3-17-022404-9
    Series Statement: Schulpädagogik
    Language: German
    Note: Tabellen , Literaturangaben S. 161-168
    FIS Link: 1004319
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...