ILSE — IPN Library Search Engine

Leibniz Institute for Science and Mathematics Education, Kiel

feed icon rss

Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    Type of Medium: Unknown
    Pages: 261 S.
    ISBN: 9783830917922
    Series Statement: HANSE - Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen 2
    Language: German
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Type of Medium: Unknown
    Pages: 266 S.
    ISBN: 978-3-8309-1773-1 , 9783830917731
    Series Statement: HANSE - Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen Bd. 1
    Language: German
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    facet.materialart.
    Unknown
    Fachportal Pädagogik. DIPF
    In:  Kiel : Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) an der Universität Kiel 2016, 220 S.
    Publication Date: 2017-01-20
    Description: In diesem Skalenhandbuch werden die Erhebungsinstrumente der Schulleistungsstudie „Kompetenzen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern – Jahrgangsstufe 4“ (KESS 4) dargestellt, an der im Frühjahr 2003 knapp 14.000 Hamburger Schülerinnen und Schüler am Ende der Jahrgangsstufe 4 teilgenommen haben. KESS 4 ist die erste Erhebungswelle einer Längsschnittstudie, die sich mit Leistungsentwicklung in den Domänen Deutsch, Mathematik, Englisch und Naturwissenschaften sowie der Entwicklung der Einstellungen von Schülerinnen und Schülern vom Ende der Grundschulzeit bis zum Ende der Sekundarstufe befasst. Die in diesem Skalenhandbuch dargestellten Erhebungsinstrumente umfassen Fragebögen für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sowie deren Lehrkräfte und die jeweiligen Schulleitungen. (IPN/Orig.)
    Keywords: Dokumentation ; Handbuch ; Skalenkonstruktion ; Erhebungsinstrument ; Schulleistungsmessung ; Kompetenzmessung ; Leistungsentwicklung ; Kompetenzentwicklung ; Deutschunterricht ; Mathematikunterricht ; Englischunterricht ; Mathematisch-naturwissenschaftlicher Unterricht ; Einstellung 〈Psy〉 ; Schüler ; Schuljahr 04 ; Übergang Primarstufe - Sekundarstufe I ; Eltern ; Lehrer ; Schulleitung ; Fragebogenerhebung ; Längsschnittuntersuchung ; Hamburg ; Deutschland ; Erziehung, Schul- und Bildungswesen ; Empirische Bildungsforschung ; Schulpädagogik ; Documentation ; Handbook ; Manual ; Scale construction ; Mail surveys ; Competency measurement ; Skills measurement ; Skills measurements ; Skill development ; German language teaching ; Teaching of German ; Mathematics lessons ; Teaching of mathematics ; English language lessons ; Teaching of English ; Teaching of mathematics and science ; School year 04 ; Parents ; Teacher ; School management ; Questionnaire survey ; Germany ; Education ; Empirical Educational Research ; Curriculum and Teaching / School Pedagogy
    Language: German
    Type: Buch / Sammelwerk
    Format: application/pdf
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Keywords: Soziale Ungleichheit ; Schule ; Schulsystem ; Messung ; Belastung ; Hamburg
    In: Jahrbuch der Schulentwicklung, (2006) H. 14, S. 149-160, 0173-4210, 3-7799-0914-6
    Description / Table of Contents: Ein forschungstheoretisch bedeutsamer und innovativer Ansatz zur Berücksichtigung regionaler und sozialer Kontextbedingungen von Schulen wird von den Autoren vorgestellt: Ein theoretisch und empirisch fundierter "Sozialindex" ermöglicht die Klassifzierung schulischer Umfelder anhand von Sozialmerkmalen. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    Pages: Illustrationen
    ISBN: 3-7799-0914-6
    ISSN: 0173-4210
    Language: German
    FIS Link: 770166
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Keywords: Kompetenz ; Empirische Untersuchung ; Vergleich ; Testmethodik ; Testverfahren ; Schuljahr 04 ; Schulorganisation ; Klassengröße ; Grundschule ; Schüler ; Leistungsbeurteilung ; Schülerleistung ; Feed-back ; Unterrichtszeit ; Text ; Hörverständnis ; Englischunterricht ; Lesen ; Rechtschreibung ; Mathematikunterricht ; Sachunterricht ; Internationaler Vergleich ; Deutschland ; Hamburg
    Description / Table of Contents: "Die Studie 'Kompetenzen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern - Jahrgangsstufe 4 (KESS 4)' untersucht die Lernstände von Hamburger Kindern am Ende der vierten Jahrgangsstufe im Lesen, Rechtschreiben, Texte-Verfassen, in Mathematik, im naturbezogenen Lernen und Englisch-Hörverstehen." Darüber hinaus werden die Rahmenbedingungen an Hamburger Grundschule im nationalen und internationalen Vergleich dargestellt sowie über die Rückmeldung der Ergebnisse an die Hamburger Grundschulen berichtet. (DIPF/Mar.).
    Type of Medium: Book
    Pages: IX, 255 S. , grafische Darstellungen
    ISBN: 3-8309-1773-2 , 978-3-8309-1773-1
    ISSN: 1864-2225
    Series Statement: HANSE - Hamburger Schriften zur Qualität im Bildungswesen 1
    Language: German
    Note: Literaturangaben
    FIS Link: 798303
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Keywords: Evaluation ; Soziale Benachteiligung ; Bildungssystem ; Schulwahl ; Elternmitwirkung ; Übergang ; Grundschule ; Sekundarschule ; Lesekompetenz ; Ungleichheit ; Deutschland
    In: European educational research journal, Bd. 6 (2007) H. 4, S. 424-445, 1474-9041
    Description / Table of Contents: This article explores the mechanisms of educational pathway decision making at the transition from primary to secondary school in the German education system by analysing data from the Progress in International Reading Literacy Study (PIRLS). The highly reliable data of the German sample of the 2001 PIRLS make it possible to take into consideration simultaneously students' cognitive abilities at the end of primary schooling, criteria for parental decision making in education, as well as institutional adjustment options of family education strategies, in order to describe the complex mechanisms of educational pathway decision making. First, a general overview of the German education system and a review of the current state of research concerning the issue of social inequality of education in Germany are given. Subsequently, a theoretical background seeking to answer the question of how educational disparities arise and how they are structured, as well as a model for analysing parental choices in education are presented. After hypothesizing, multifarious statistical analyses are conducted with the aim of proving these assumptions and demonstrating how complex the mechanisms of educational segregation in Germany are. The results demonstrate that all participants in the process of decision making take a more or less socially biased achievement criterion as a basis and, thus, the logic of meritocracy does not seem to be an appropriate idea for segregating students into different branches of education at the end of primary schooling. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Online Resource
    Pages: grafische Darstellungen
    ISSN: 1474-9041
    Language: English
    Note: Tabellen
    FIS Link: 909555
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Article
    Article
    Bd. 13 (2010) H. 1, S. 121-148
    Keywords: Empirische Forschung ; Evaluation ; Stichprobe ; Schulinspektion ; Schulform ; Unterricht ; Daten ; Leistungsmessung ; Modell ; Qualität ; Standard ; Deutschland ; Hamburg
    In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bd. 13 (2010) H. 1, S. 121-148, 1434-663X
    In: 1862-5215
    Description / Table of Contents: Das Kernstück deutscher Schulinspektionen ist die Evaluation von Unterrichtsqualität mithilfe fragebogengestützter Expertenratings. Die für die Leistungsmessung zugrunde gelegten Qualitätsmerkmale rekurrieren zumeist auf bekannte Kriterienmatrizen effektiven Unterrichts und orientieren sich entsprechend am Prozess-Produkt-Paradigma der Schuleffektivitätsforschung. Bislang fehlen jedoch noch sowohl komplexe Unterrichtsqualitätsmodelle als auch Maßstäbe für die Leistungsbeurteilung und Standards für die Leistungsbewertung, die es Schulverantwortlichen und Bildungsadministration erlauben, kriteriale Fragestellungen auf Basis der Evaluationsergebnisse zu beantworten und die Schul- und Unterrichtsentwicklung anhand transparenter Kriterien wissensbasiert zu steuern. Im vorliegenden Beitrag wird die Idee aufgegriffen, auf Grundlage vergleichender empirischer Forschung ein gestuftes Modell von Unterrichtsqualität für die Einordnung von Evaluationsergebnissen zu erstellen. Das Modell wird mithilfe der probabilistischen Testtheorie auf Basis von Daten einer Normierungsstichprobe (N=2240) der Schulinspektion Hamburg generiert. Die Befunde zeigen, dass es mit Daten aus Schulinspektionsverfahren grundsätzlich möglich ist, ein Modell zu erstellen, das die Überführung quantitativer Messwerte in qualitative Aussagen zur Qualität von Unterricht ermöglicht, das sich zwischen Schulformen invariant verhält und sowohl in den Randbereichen der Skala als auch in deren Mittelbereich gut diskriminiert. Die Datenstruktur ist jedoch mehrdimensional angelegt, sodass bei einer eindimensionalen Modellierung von Unterrichtsqualität ein Informationsverlust und Ungenauigkeiten bei der Bestimmung empirischer Kennwerte zu erwarten sind. Gleichwohl sind die beobachteten Verzerrungen gering und die einzelnen Subdimensionen von Unterrichtsqualität korrelieren teilweise hoch miteinander, sodass davon auszugehen ist, dass ein eindimensionales Stufenmodell zur Beschreibung von Unterrichtsqualität eine sinnvolle, empirisch haltbare Approximation des mehrdimensionalen Modells darstellt. Ein solch abgestuftes Modell wird abschließend mithilfe eines Proficiency Scaling aus den Daten heraus entwickelt und inhaltlich vorgestellt. (DIPF/Orig.).
    Description / Table of Contents: The core element in German school inspections is the evaluation of the quality of classroom teaching using questionnaire-supported expert ratings. The criteria for performance measurement are in most cases based upon research on effective teaching and are, therefore, oriented on the process-product paradigm of school effectiveness research. Complex models for describing the quality of classroom teaching are missing as well as benchmarks for the assessment of and standards for the appraisal of performance, which allow leading personnel in school and education administration to answer questions based on the results of evaluations and to facilitate evidence-based governance and teaching development. This article suggests the development of a multi-level model for classifying the performance in classroom teaching using comparative empirical research. The data (N=2240) is derived from a sample of the Hamburg School Inspection and the model has been developed using Item Response Theory. The results show that it is possible to develop a model which allows the conversion of quantitative measurements into performance levels with a narrative description of the content which is typical at each level. Furthermore, it can be demonstrated that the model is valid for different types of schools and that single lesson sequences can be discriminated at the margins of the scale as well as in the middle. Nevertheless, the structure of data is found to be multi-dimensional, so that a uni-dimensional scaling procedure may lead to a loss of information and inaccurate estimates. It can be shown, however, that the expected bias is of little significance and that strong correlations between the sub-dimensions of the model can be found. Thus, it can be assumed that using a uni-dimensional model of performance levels to describe the quality of classroom teaching may be a reasonable and empirically tenable approximation of the multidimensional model. Finally, a multi-level model is presented, which is developed using a proficiency scaling. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Article
    Pages: grafische Darstellungen
    ISSN: 1434-663X , 1862-5215
    Parallel Title: Evaluation of classroom teaching standards.
    Language: German
    Note: Tabellen
    FIS Link: 909697
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Keywords: Vergleichende Erziehungswissenschaft ; Bildungsforschung ; Bildungsstandards ; Lesekompetenz ; IGLU (Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung) ; Deutschland
    In: Granzer, Dietlinde (Hrsg.); Köller, Olaf (Hrsg.); Bremerich-Vos, Albert (Hrsg.); Heuvel-Panhuizen, Marja van den (Hrsg.); Reiss, Kristina (Hrsg.); Walther, Gerd (Hrsg.), Bildungsstandards Deutsch und Mathematik. [Leistungsmessung in der Grundschule]., Weinheim u.a.: Beltz (2009), S. 393-428, 3-407-25481-4
    In: 978-3-407-25481-8
    Description / Table of Contents: Der Beitrag stellt die Kompetenz- und Kompetenzstufenmodelle der internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung 2006 und der Normierung der länderübergreifenden Bildungsstandards für den Kompetenzbereich Lesen einander gegenüber. Hierbei werden die Schlussfolgerungen, Merkmale und Umstände der jeweiligen Messungen, die Zielpopulationen und die operationalisierten Konstrukte beider Studien miteinander verglichen. Es zeigt sich, dass beide Untersuchungen von einem ähnlichen Konzept der Lesekompetenz ausgehen, sich die Testinstrumente und Testdesigns stark ähneln und auch die Merkmale und Umstände der jeweiligen Messungen weitgehend äquivalent sind. Unterschiede liegen in erster Linie in der Modellierung der Daten mithilfe von IRT-Modellen sowie in geringerem Ausmaß auch in den eingesetzten Aufgaben. Neben dieser inhaltlichen Gegenüberstellung werden statistische Analysen zur empirischen Vergleichbarkeit der beiden Studien berichtet. Hier zeigt sich, dass die zentralen Tendenzen beider Studien sehr robust miteinander vergleichbar sind. Die Verteilung der Schülerleistungen auf die jeweiligen Kompetenzstufen erfolgt hingegen eher unscharf und macht deutlich, dass Schülerinnen und Schüler je nach Studie unterschiedlichen Kompetenzstufen zugewiesen werden. Dieser Befund ist, wie eine Simulationsstudie zeigt, erwartungskonform. Daher wird empfohlen, im Rahmen zukünftiger Berichte der empirischen Schulleistungsmessung Richtlinien zum Umgang mit Fehlklassifikationen schülerseitiger Kompetenzen auf Kompetenzstufenmodellen beizufügen.
    Type of Medium: Article
    ISBN: 3-407-25481-4 , 978-3-407-25481-8
    Language: German
    FIS Link: 890956
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    Keywords: Empirische Forschung ; Evaluation ; Interview ; Reliabilität ; Unterrichtsbeobachtung ; Validität ; Kommunikation ; Schule ; Schulentwicklung ; Schulinspektion ; Schulleitung ; Lehrerkollegium ; Leistungsbeurteilung ; Schülerleistung ; Feed-back ; Unterricht ; Indikator ; Ranking ; Messverfahren ; Steuerung ; Sozioökonomische Lage ; Qualitätsmanagement ; Protokoll ; Qualität ; Qualitätssicherung ; Standard ; Strategie ; Verfahren ; Deutschland
    Description / Table of Contents: Dieser Band enthält sowohl Befunde zu den Schulinspektionen in den Ländern als auch erste empirische Befunde aus länderübergreifenden Kooperationen. Im Fokus steht zunächst eine kritische Bestandsaufnahme zu den Erhebungsinstrumenten. Dabei werden insbesondere die zentralen Instrumente der Unterrichtsbeobachtung und der leitfadengestützten Interviews in den Blick genommen. Ferner werden Ergebnisse und Datenanalysen aus verschiedenen Bundesländern dargestellt, die als landesweite Auswertungen für die Generierung von Steuerungswissen zur Verfügung gestellt werden. Hier geht es insbesondere um die Frage der Identifizierbarkeit von "starken" und "schwachen" Schulen auf der Grundlage von Inspektionsergebnissen sowie um Fragen der Unterrichtsqualität. Darüber hinaus werden Effekte und Wirkungen von Schulinspektionen in den Blick genommen und kritisch hinterfragt. Schließlich werden auch Perspektiven und Desiderata hinsichtlich der Weiterentwicklung, der Chancen und Grenzen sowie der Einbindung von Inspektion in andere Verfahren der Qualitätssicherung angesprochen. Wenngleich das Verfahren der Schulinspektion in Deutschland inzwischen etabliert ist und die Länder über mehrjährige Erfahrungen verfügen, sind noch viele Fragen offen und bestehen weiterhin erhebliche Bedarfe der Weiterentwicklung. Dieses Buch liefert mit der ersten empirischen Zwischenbilanz Ansatzpunkte und Anregungen für diese Weiterentwicklung. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Book
    Pages: 262 S. , grafische Darstellungen
    ISBN: 3-8309-2542-5 , 978-3-8309-2542-2
    Language: German
    Note: Tabellen , Literatur- und URL-Angaben
    FIS Link: 955466
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    Keywords: Evaluation ; Leistungssteigerung ; Schulinspektion ; Schülerleistung ; Qualitätssteigerung ; Auswirkung ; Verfahren ; Wirkung ; Wirkungsanalyse ; Hamburg
    In: Pietsch, Marcus (Hrsg.); Scholand, Barbara (Hrsg.); Schulte, Klaudia (Hrsg.), Schulinspektion in Hamburg. Der erste Zyklus 2007 - 2013: Grundlagen, Befunde und Perspektiven., Münster u.a.: Waxmann (2015), S. 117-135, 1864-2225, 978-3-8309-3278-9
    Description / Table of Contents: Schulinspektionen sollen die Qualität von Schule und Unterricht verbessern und hierdurch zur Steigerung von Schülerleistungen beitragen. Um die derzeitig gängigen Schulinspektionsverfahren wissensbasiert weiterzuentwickeln, intendierte Wirkungen mit höherer Wahrscheinlichkeit als bislang zu erzielen und somit die Wirksamkeit der Verfahren zu erhöhen, ist es notwendig, empirische Evidenz zu wirksamkeitsförderlichen Bedingungen und Vorgehensweisen zu sammeln. Eine gute Möglichkeit, dies zu erforschen, bieten theoriebasierte Evaluationen. Da die bisherige Forschung zu Wirkungen von Schulinspektionen eher kursorisch erfolgt, wird im Rahmen des vorliegenden Beitrages ein dreischrittiges Verfahren zur systematischen Evaluation von Schulinspektionseffekten vorgeschlagen. Hierbei wird insbesondere dafür plädiert, dass im Rahmen theoriegeleiteter Evaluation von Schulinspektionseffekten die Komplexität und die Kompliziertheit der Intervention stärker berücksichtigt werden als bisher und die im Rahmen programmtheoretisch fundierter Analysen generierten Befunde mittels des Ansatzes des Interpretation / Use Argument nach Kane validiert werden, um so die Belastbarkeit der Studien und der daraus abzuleitenden Konsequenzen für die Weiterentwicklung von Inspektionsverfahren zu erhöhen. (DIPF/Orig.).
    Type of Medium: Online Resource
    ISBN: 978-3-8309-3278-9
    ISSN: 1864-2225
    Language: German
    FIS Link: 1080913
    Location Call Number Expected Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...